aufgegabelte, zaungäste &

ladenhüter | 2017

liestal

IMG_4026.JPG
IMG_4190.JPG
IMG_4122.JPG

kein wintermärchen, in elf szenen

 

es war einmal ( und geschieht doch jeden tag aufs neue )

ein zustand, für menschen unhaltbar

leben in unterdrückung und krieg

irgendwo auf unserem planeten

 

der traum von einer besseren welt

weit weg über dem grossen wasser

verlassen der heimat als letzte option

 

mit verzweiflung als schwerstem gepäck

wagen den schritt ins bodenlose

flucht in eine ferne, bessere welt

 

 

  

 

unzählige lassen unterwegs ihr leben

viele erreichen festland, stranden im hafen

werden aufgegabelt aus dem meer

 

aufkeimende hoffnung, erstes aufatmen

mittelloses da-sein, suche nach verwandten

notversorgung auffanglager

 

erneuter aufbruch, weiterreise,

legitim oder illegal

reisen als zaungast

 

flüchtige begegnungen im vorbeigehen

heimische und ladenhüter

hinter dem zaun, auf der anderen seite

 

weiteres zwischenziel, neue heimat vielleicht

daten-check, kontrolle, entscheid

abgewiesen oder angenommen

 

vorhang auf, hereinspaziert

einsichten hinter den zaun

schräge vögel, exoten, grillspiesser

 

berührungspunkte

schöne neue welt

distanz-tanz vs. nah-tanz

 

freilicht-bühne schattenspiel

wo endet zu wenig – wo beginnt zu viel

in-te-gratia als ziel…

SONNENAUFGANG III.JPG
IMG_3918.JPG
IMG_3981.JPG
IMG_4127.JPG
IMG_4100.JPG

einzelstücke aus dieser ausstellung, finden sie auch im angebot.

ein ausführlicher ausstellungsrundgang

in wort & bildern:

"IN TE GRATIA"

aus der dringlichkeit der thematik heraus entstand

dieser stop-motion-film

wegleitung

zum film

© 2020 fundus RA